Schnittschutzhandschuhe Klasse 5

Ein Schnittschutzhandschuh unterscheidet sich von einem regulären Handschuh durch die Einarbeitung einer Schnittschutzfaser in das Trägermaterial. Bekannte Schnittschutzfasern sind z.B, Kevlar, Dyneema, Stahl oder Glasfaser. Die Einteilung in die jeweilige Schnittschutzklasse hängt von der Stärke der Faser ab. Das Schnittschutzlevel ist der Teil der Norm EN 388 und wird durch die zweite Zahl und den letzten Buchstaben angegeben.  Die Angabe des Schnittschutzlevels über die Zahlen 3,4 und 5 erfolgt über das herkömmliche Verfahren, den sogenannten Coup-Test.  Nach neuem Testverfahren wird das Schnittschutzlevel durch die Buchstaben A-F und den TDM-Test ermittelt. Dieses Testverfahren findet heutzutage bei den meisten Schnittschutzhandschuhen Verwendung. Schnittfeste Handschuhe der Klasse 5 weisen somit, gemäß dem Coup-Test, den höchsten Schnittschutz aus. Schnittschutzhandschuhe Klasse finden Sie hier bei uns im Shop. Entdecken Sie MaxiCut Ultra, Nitras Taeki und viele weitere Modelle.

Artikel 1-20 von 23

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Artikel 1-20 von 23

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge